Die Outdoor-Gläser von Zeiss

ZEISS Urban, ZEISS Drive, ZEISS Active. Der Sommer 2018 wird als Jahrhundertsommer in die Geschichte eingehen. Passend zu den sommerlichen Temperaturen hat ZEISS seine Kollektionen an Outdoor-Gläsern noch einmal überarbeitet und in Funktionsgruppen zusammengefasst. „Moderne Brillengläser können so ausgestattet werden, dass sie sehr genau an die jeweiligen Erfordernisse angepasst sind“, erläutert Optikermeister Gerd-Kurt Schwieren. „Wenn man zum Beispiel eine Sonnenbrille beim Autofahren trägt, müssen die Kontraste gut sichtbar bleiben. Wird eine Outdoor-Brille bei sportlichen Aktivitäten genutzt, sollte die Brille möglichst leicht und damit auch das Glas entsprechend dünn – aber gleichzeitig sehr stabil – sein.“

In drei Gruppen sind die Sonnenbrillen-Gläser von ZEISS nun unterteilt: ZEISS Urban – gefertigt für das lässige Shopping an einem sonnigen Nachmittag. Trendy Farben und coole Spiegeleffekte zeichnen die Gläserkollektion aus. ZEISS Drive – das perfekte Glas in der Sonnenbrille, die beim Autofahren genutzt wird. Die Gläser sind polarisierend, um Lichtreflexe zu vermeiden und auch mit der speziellen kontrastverstärkenden Tönung Skylet Road erhältlich. ZEISS Active – diese Gläser für alle Outdoor-Activities sind besonders dünn und leicht, sie können leicht gecurved bestellt werden und sind in speziellen Funktionsfarben erhältlich.

Bunte Gläser liegen voll im Trend. Je häufiger man sich draußen aufhält, umso größer wird die Bedeutung der Sonnenbrille. ZEISS bietet nun eine ganz Palette von Farben, die weit über die klassischen Tönungen bei Sonnenbrillen hinaus gehen. „Wie sehr sich diese Farben von den traditionellen Brillengläsern unterscheiden, wird schon bei der Namensgebung deutlich: Von ‚Spicy Red‘, über ‚Sweet Violet‘ bis zu ‚Pretty Pink‘ reichen die Trendfarben“, sagt Gerd-Kurt Schwieren. „Es gibt auch Gläser mit einem Farbverlauf und man kann sogar seinen individuellen Wunsch-Farbton bei ZEISS herstellen lassen – Individualität pur.“

So lässt sich die neue Sonnenbrille ideal zum gerade erworbenen Lieblingskleid kombinieren. „Das ist der neue Trend in der Sonnenbrillen-Mode.“ Und die Gläser in den Trendfarben des Sommers bieten viele weitere Vorteile: „Wenn man diese getönten Gläser in seiner Sonnenbrille trägt, steigt einfach die gute Laune. Die Kontraste werden bei starkem Sonnenlicht spürbar gesteigert, grelles Kunstlicht in den Shops wird gemildert. Die getönten Gläser verstecken Fältchen und sie erhöhen den Sehkomfort erheblich.“ Als modisches Statement werden die neuen farbigen Gläser von den Kunden nachgefragt und können bei Wunsch auch als selbsttönende Gläser gewählt werden, die sich bei starker Sonneneinstrahlung zusätzlich verdunkeln.

Der Schutz der Augen bleibt wichtig. „Bei allen modischen Trends bleibt es uns wichtig, dass durch die passende Sonnenbrille der Schutz der Augen vor den schädlichen UV-Strahlen bis zu 400nm immer gewährleistet ist“, betont Gerd-Kurt Schwieren. Denn die langfristigen Folgen für die Augen sind bekannt. „Die Wissenschaft vermutet, dass ein großer Anteil der Katarakt-Erkrankungen auf eine hohe UV-Belastung zurückzuführen ist. Ebenso ist die empfindlich Haut rings um die Augen von der UV-Belastung besonders stark betroffen und sollte durch die Gläser einer Sonnenbrille geschützt werden.“

Um diese Aspekte zu berücksichtigen ist die fachkundige Beratung durch den Augenoptiker immer der richtige Tipp. „Natürlich ist eine Sonnenbrille ein modisches Statement – und das sollte sie auch sein. Aber der Schutz der Augen darf dabei nicht vernachlässigt werden. Vor allem vor Gläsern mit Tönung ohne vollständigen Schutz gegen die UV-Strahlung muss gewarnt werden.“ Für eine individuelle Beratung rund um das Thema Sonnenbrille stehen Gerd-Kurt Schwieren und sein Team gerne bereit.