Schwieren-Optik: Gute Beratung seit 75 Jahren

Im Jahr 1937 beginnt die Geschichte des traditionell stark mit dem Standort Köln verbundenen Unternehmens Schwieren-Optik. "Meine Eltern haben in der Christophstraße 26 - also schräg gegenüber von unserem heutigen Firmensitz - das Unternehmen gegründet. Neben der Brillenoptik bestimmten schon damals Ferngläser, Lupen und Wetterwarten mit das Sortiment", blickt Gerd-Kurt Schwieren, der das Unternehmen gemeinsam mit seiner Frau Marianne Schwieren in zweiter Generation führt, auf die Gründungszeiten zurück.

75 Jahre Schwieren Optik

Rechnet man zurück, wird deutlich, dass im Jahr 2012 ein rundes Jubiläum für Schwieren-Optik zu feiern ist. "Wir haben auch im Verlauf des Jahres in unseren Anzeigen auf dieses runde Jubiläum hingewiesen und freuen uns über die vielen Glückwünsche, die wir erhalten haben", greift Marianne Schwieren das Thema auf. "Und eigentlich hatten wir auch vor, noch in diesem Jahr zu einem Jubiläumsfest einzuladen. Aber die aktuellen Umbaumaßnahmen im direkten Umfeld unseres Geschäfts verhindern leider ein glanzvolles Jubiläumsfest - aber wir werden dies so bald wie möglich nach holen."

Die weitere Firmengeschichte

Mit einigen Stichworten soll an dieser Stelle die weitere Firmengeschichte beschrieben werden. "Im Jahr 1950 hat mein Vater in der Nachkriegszeit das Haus in der Christophstraße 31 neu aufgebaut. Bis heute dienen uns die Räume an diesem Standort als Geschäftsräume und wir freuen uns, diese Tradition weiter führen zu dürfen", schildert Gerd-Kurt Schwieren die Jahre des Neuaufbaus. In den Jahren 1955 und 1965 wurden die Geschäftsräume jeweils erweitert, um zum Beispiel mit dem Aufbau einer eigenen Fotoabteilung den Wünschen der Kunden weiter entgegen zu kommen. Unter der Ägide von Gerd-Kurt Schwieren fand dann im Jahr 1974 eine Modernisierung des Geschäftslokals statt. "Dies war auch notwendig, um eine Kontaktlinsenabteilung aufzubauen. Ab den frühen 1970er Jahren entstand mit den Kontaktlinsen ein völlig neues Marktsegment und wir haben uns dann auch entschieden den Fotobereich zu Gunsten der Kontaktlinsen wieder aufzugeben. Im Jahr 1987 hatte vor allem der Bereich der Kontaktlinsen-Anpassung eine solche Bedeutung erlangt, dass wir im Zuge einer kompletten Umgestaltung der Verkaufsräume ein separates Kontaktlinsen-Studio etabliert haben", beschreibt Gerd-Kurt Schwieren die Reaktionen auf wichtige Veränderungen im Bereich der modernen Augenoptik.

Auf aktuellem Stand

Zum Jahrtausendwechsel stand bei Schwieren-Optik ein Ausbau der Geschäftsräume und eine Umrüstung der Kontaktlinsen-Abteilung mit den neuesten Geräten für Testverfahren an. "In diesem Jahr 1999 haben wir einige wichtige Großgeräte installiert. Wobei natürlich die Anschaffung von kleineren Geräten für die Durchführung spezieller Sehtests zu den regelmäßigen Aufgaben zählt. Im Jahr 2009 konnten wir dann auch die Präsentation unserer Brillen durch neue Elemente im Ladenbau dem aktuellen Stand anpassen - und wir werden auch weiterhin dafür sorgen, dass unsere Kunden in zeitgemäßem Ambiente beraten werden und die Sehtest an modernen Geräten durchgeführt werden können."